Fr, 15. Dezember 2017

Dank "Krone"-Familie

27.11.2015 17:00

Neues Zuhause für Katze ohne Vorderbeine

Im Oktober kontaktierte uns Maria Winterleitner von der Tierhilfe Kos und bat uns, eine griechische Findelkatze mit Behinderung zu inserieren. Kein Problem, denn auch Tiere mit Einschränkungen können wir erfolgreich vermitteln. Doch das Schicksal dieser Mieze berührte uns ganz besonders. Offensichtlich war die arme Fellnase in eine Falle getappt: Ein Vorderbein fehlt zur Gänze, vom zweiten blieb nur ein Stummel.

Ich war fassungslos und wir stellten uns die Frage, ob es nicht besser wäre, dieses arme Geschöpf zu erlösen. Doch es kam (Gott sei Dank) anders!

Margit, eine langjährige Mitarbeiterin der "Krone" und aufrichtige Tierfreundin, entdeckte das Bildinserat der Mieze mit Handicap: "Die großen grünen Augen faszinierten mich, doch ihre Behinderung ließ mich vorerst zögern." Am nächsten Tag kam Margit dennoch in die Tierecke und teilte uns mit, dass sie Interesse hätte, sollte sich über das Wochenende niemand für die Katze melden.

Und es kam, wie es kommen musste: Unser Sorgenkind zog mitsamt einer weiteren griechischen Fellnase bei Margit und ihrem Mann Gerald ein. Mittlerweile wurden die Findelkinder auf "Skippy" und "Lucy" getauft und genießen ihr neues Leben. Niemals hätte ich gedacht, dass eine Katze, die ohne Vorderbeine zurechtkommen muss, so viel Spaß am Leben haben kann. Selbst der Sprung aufs Bett oder Sofa, um es sich darauf gemütlich zu machen, ist für Skippy kein Problem.

Für mich und mein Team ist das eine ganz besonders schöne Tiergeschichte! Margit strahlt, wenn sie von ihren beiden "Mitbewohnerinnen" erzählt, und dass diese mit ihrem Frauchen und Herrchen das große Los gezogen haben, steht ebenfalls außer Frage!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).