Do, 24. Mai 2018

Gegen 7 Konkurrenten

26.11.2015 15:37

VW Golf brilliert bei Abgastest im Realbetrieb

Ausgerechnet ein VW Golf hat bei einem Straßentest von acht Diesel-Pkws unterschiedlicher Hersteller die wenigsten Stickoxide (NOx) ausgestoßen. Der Golf blieb als einziges Auto in dem Rahmen der künftigen gesetzlichen Vorgaben für Straßentests, berichtet das Magazin "Auto, Motor und Sport".

Schlusslicht bei dem gemeinsam mit den britischen Mess-Spezialisten "Emissions Analytics" durchgeführten Test war demnach ein Fiat.

Getestet wurden die acht Diesel-Fahrzeuge auf einer rund 100 Kilometer langen Teststrecke, die Stadtverkehr, Landstraßen und Autobahnen simuliert. Obwohl die Fahrzeuge "defensiv gefahren und nur sanft beschleunigt wurden", hätten alle - bis auf den Golf - die Laborwerte deutlich überschritten.

Der Fiat 500X mit einem 1,6-Liter-Dieselmotor stößt demnach im Straßenverkehr 845 Milligramm NOX pro Kilometer aus - und damit 10,6 Mal so viel, wie derzeit nach Euro-6-Norm bei Tests auf Prüfständen ausgestoßen werden darf. Im Vergleich dazu habe der Golf mit einem Zwei-Liter-TDI-Motor auf der Straße 148 Milligramm NOx pro Kilometer ausgestoßen und damit die Norm nur um das 1,9-fache überschritten. Er würde mit dem Ausstoß-Verhalten eine EU-Vorgabe einhalten, die erst ab 2017 gefordert wird (maximal 2,1-facher Prüfstandswert im Realbetrieb).

Um den Faktor sechs seien die NOx-Werte des BMW X5 sDrive 25d, des Opel Mokka 1.6 CDTI und des Volvo XC90 D5 abgewichen. Fünfmal so hoch wie erlaubt lagen die Abgaswerte demnach beim einzigen Euro-5-Diesel im Test, dem Audi Q3 2.0 TDI Quattro. Der Audi-Diesel stößt laut Test mit 864 Milligramm NOx pro Kilometer zwar mehr aus als der Fiat, für ihn gilt aber noch die EU-Vorgängernorm Euro 5. Der Mercedes Diesel C 250 d T habe mit einem durchschnittlichen NOx-Ausstoß von 215 Milligramm pro Kilometer relativ gut abgeschnitten, genauso wie der Mazda CX-3 Skyactiv-D 105 mit 284 Milligramm NOx-Ausstoß.

Ab dem 1. September 2017 sind in der EU Straßentests für neue Fahrzeuge verpflichtend - für alle neu zugelassenen Fahrzeuge ab dem 1. September 2019. Der auf der Straße gemessene Stickoxid-Ausstoß darf dann nur noch um das 2,1-fache über dem Laborwert liegen. Derzeit werden Autos nur auf dem Prüfstand getestet.

Volkswagen hatte im September zugeben müssen, dass weltweit bei rund elf Millionen Dieselfahrzeugen Software eingesetzt war, welche die NOx-Werte als zu niedrig auswies.

Aus dem Video-Archiv: VW Golf feirelich in Berlin präsentiert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden