Do, 24. Mai 2018

"Man erwartet mehr"

26.11.2015 08:31

ManU-Legende Scholes kritisiert Schweinsteiger

Manchester-United-Legende Paul Scholes hat die Leistungen von Bastian Schweinsteiger in der Premier League kritisiert. „Man erwartet mehr von Schweinsteiger, einem Spieler, der die Weltmeisterschaft und die Champions League gewonnen hat“, betonte der englische Ex-Teamspieler in englischen Medien.

Die Spielweise von Bastian Schweinsteiger bei Manchester United gefällt dem 41-Jährigen ganz und gar nicht: "Die größte Kunst als Mittelfeldspieler ist es, Räume zu finden. Nicht hinten in der Viererkette oder links außen sondern in der Mitte, da wo am meisten los ist. Er muss die Stürmer bedienen." Zudem ist Scholes der Meinung, dass der 31-jährige Ex-Bayern-Spieler "zu vorsichtig" agiere. Er mache das Spiel mit zu vielen Ballkontakten langsam.

Im Sommer wechselte Schweinsteiger vom FC Bayern für neun Millionen Euro in die Premier League zu Manchester United. In 13 Liga-Spielen konnte er bisher nur einen Assist verbuchen.

"Er spielt einen Rückpass zum Torhüter und steht jede Woche auf dem Platz, also muss der Trainer wohl zufrieden damit sein, wie er spielt", übt Scholes auch leise Kritik an Trainer Louis van Gaal. Der 41-Jährige kann Spielweise des Niederländers nicht viel Positives abgewinnen: "Es werden zu viele Pässe gespielt, bevor man in das letzte Drittel vorstößt, darunter leiden die Stürmer wie Wayne Rooney. Sie werden nicht bedient."

In der Premier League belegt Manchester United derzeit den zweiten Platz, einen Punkt hinter Überraschungs-Leader Leicester City. Nach dem müden 0:0-Remis gegen PSV Eindhoven müssen die "Red Devils" in der Champions League um das Achtelfinale zittern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden