Mo, 28. Mai 2018

"Euroantik" startet

25.11.2015 15:50

Messe: Alte Schätze rücken in den Fokus

Gerade eben lockte die "SENaktiv" in Innsbruck viele Senioren an, schon steht die nächste Messe vor der Tür: Bei der "Euroantik" kommen am Wochenende die Antiquitäten-Liebhaber voll auf ihre Kosten. Auch eine Sonderausstellung ist geboten.

Insgesamt 125 Aussteller aus acht verschiedenen Nationen zeigen auf dem Messegelände ihre besonderen Schätze. "Somit sind wir Österreichs größte Messe für Kunst, Antiquitäten und Altwaren", betonen die Veranstalter Helmut Zaggl und Joel Lanbach stolz.

Von günstig bis teuer

Das Besondere an der 44. "Euroantik" ist, dass für jeden Geldbeutel interessante Prachtexemplare dabei sind. "Die einen suchen nach Uhren und Schmuck, die anderen hingegen nach alten Möbeln. So sind etwa Bauernmöbel der absolute Renner", erklären die Organisatoren.

Stammkunden schätzen "Euroantik"

Neben vielen neugierigen Besuchern, die noch nie auf einer Antiquitätenmesse waren, erwarten Zaggl und Lanbach auch Stammkunden. "Es gibt eine Ausstellerin aus Deutschland, die Puppen repariert und ihnen wieder neuen Glanz verleiht. Da diese Leistung in ganz Österreich nicht mehr angeboten wird, stehen die Besucher stets bei ihr Schlange." Alle Stücke, die ausgestellt und verkauft werden, sind Originale. Doch wie bemerkt man das? "Die Verkäufer müssen ein Gutachten vorlegen, auch eine Portion Vertrauen gehört dazu", sagen die Veranstalter.

Sonderausstellung

Ein Teil der rund 300 hinterbliebenen Bilder der Innsbruckerin Josefine Schwabik werden gezeigt. Ihr Lieblingsmotiv waren Blumen. Infos: www.euroantik.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden