Mo, 20. November 2017

Ist das legal?

25.11.2015 11:50

Tüftler will PS4-Games auf den Computer streamen

Konsolenspiele am PC sind bisher Besitzern einer Xbox One und eines Windows-10-PCs vorbehalten. Sie können Spiele von der Konsole auf den Computer streamen. Ein unter dem Pseudonym "Twisted" agierender Tüftler will nun auch das Streamen von PS4-Games auf den PC ermöglichen. Dazu hat er ein Programm gebaut, das Sonys Remote-Play-Funktion ausnutzt und PS4-Games auf den PC bringt. Der Verkauf soll bald starten, mit rechtlichen Schritten durch Sony ist zu rechnen.

Eigentlich ist die Remote Play dafür gedacht, kompatible PS4-Spiele auf eine PS Vita, ein Xperia-Smartphone oder die PlayStation TV zu streamen. Dem Tüftler "Twisted" ist es laut eigenen Angaben nun gelungen, diese Remote-Play-Funktion über eine eigens programmierte Spezial-Software auch für den PC verfügbar zu machen. Den Beweis tritt der Tüftler mit einem Video an, in dem ein Game in 720p-Auflösung von der PS4 auf den PC gestreamt wird.

Gesteuert werden die Games beim Streaming auch am PC mit dem PS4-Controller, der via USB oder Bluetooth verbunden werden kann. Alternativ soll einem "Golem"-Bericht zufolge auch die Steuerung mit Maus und Tastatur möglich sein, wenngleich die meisten Games darauf nicht ausgelegt sind. Ein Jahr soll die Entwicklung des Tools gedauert haben. Sollte es sich nicht um einen Hoax handeln, will "Twisted" es in nächster Zeit für zehn US-Dollar online verkaufen. Spätestens dann dürfte Sony rechtliche Schritte ergreifen, erfolgte die Entwicklung doch offenbar ohne das Wissen oder Einverständnis des PS4-Herstellers.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden