Mi, 23. Mai 2018

"Bin selber schuld"

24.11.2015 19:47

Junuzovic bangt in Bremen um seinen Stammplatz

Zlatko Junuzovic, Denker und Lenker der Mannschaft von Werder Bremen, kann an seine guten Leistungen der vergangenen Saison nicht anschließen. Der 28-jährige ÖFB-Teamspieler muss sogar um seinen Platz in der Stammelf bangen. "Ich bin selber schuld", ist Junuzovic mit sich unzufrieden.

Mit seinen ausgezeichnet getretenen Standardsituationen sicherte er Bremen letzte Saison unglaubliche 19 Tore und spielte sich in die Herzen der Fans. In der heurigen Saison lässt Junuzovic seine guten Leistungen vermissen. Beim 0:6-Debakel am vergangenen Wochenende in Wolfsburg wurde er sogar zur Halbzeit ausgewechselt: "Wir haben einen Konkurrenzkampf im Team. Es ist nicht vorprogrammiert, wer gegen Hamburg am Wochenende aufläuft. Klar, dass es auch mich treffen kann, dass ich nicht spiele" macht sich der ÖFB-Teamspieler Sorgen.

"Ich bin selber schuld"
Man fordert mehr vom Ex-Austrianer, der im Frühjahr seinen Vertrag verlängerte und seitdem zu den absoluten Topverdienern im Team zählt. "Er soll versuchen zu laufen, Zweikämpfe zu gewinnen, dann kommt alles von alleine", so Bremen-Manager Thomas Eichin. Junuzovic gibt sich selbstkritisch: "Ich bin selber schuld. Ich muss mich mit mir beschäftigen. Ich glaube, dass mir keiner helfen wird außer ich selbst." Bremen liegt nach 13 Runden nur auf Platz 14 der deutschen Bundesliga.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Schiri verhaftet
Aktion scharf gegen Spielmanipulation in Ukraine
Fußball International
Sieg in Relegation
Wydras Aue sichert sich Klassenerhalt in 2. Liga
Fußball International
Starker Nachwuchs
U16 holt Sieg bei Viernationenturnier in Schweden
Fußball National
Fußball-Bundesliga
Altach trennt sich von Trainer Klaus Schmidt
Fußball National
„Bin Problem geworden“
Buffon pfeift auf Abschiedsspiel der „Azzurri“
Fußball International
Was für ein Blackout!
Torhüter vergisst die Regeln und kassiert Treffer
Video Fußball

Für den Newsletter anmelden