Partytrend

Glitzer-Haare

Wie werdet ihr zum Highlight auf den Partys? MIt dem neusten Party-Trend: Glitzer-Haare! Und: Der neu Trend ist ist super easy daheim nachgemacht: Einfach einen strengen Scheitel ziehen, eine dicke Schicht Haarspray drauf und Glitzerpulver (etwa aus dem Bastelladen) draufgeben. Besonders gut gefällt der Look zu Mittelscheitel und Schneckerl – also dem typischen 90er Style..

Fad kann jeder! Wir mischen die nächste Party auf - und zwar mit Glitzerpuder am Haaransatz!

Besonders trendig bei  angesagtem pinkem Haar....

.. aber auch bei dunklen Mähnen...

Eine coole Kombination ist blaues Glitzer-Puder zu blondem Haar

Genial: Glitzer zu Fairytale-Hair

Was meint ihr? HOT or NOT? Postet es in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

red

Das könnte euch auch interessieren:
Das geht unter die Haut: Die Tattoo- Trends 2016
Neuer Trend: Haar- Tattoos
Holt euch euren Star- Look

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr