So, 22. Oktober 2017

Slowakische Bettler

24.11.2015 12:45

Brand in Mostschenke: Alle Opfer identifziert

Die Leichen jener fünf Menschen, die am 1. Oktober bei einem Brand in einer ehemaligen Mostschenke im Wiener Bezirk Favoriten ums Leben gekommen sind, konnten nun identifiziert werden. Es handelt sich um vier Männer im Alter von 30, 33, 35 und 37 Jahren sowie um eine 22 Jahre alte Frau. Alle fünf Brandopfer stammen aus der Slowakei.

Bei der Identifikation der Brandopfer kam den Ermittlern des Landeskriminalamtes zu Hilfe, dass die Hand eines der Toten trotz des Flammeninfernos fast vollständig erhalten blieb und es auch einen Treffer bezüglich der Fingerabdrücke gab. Die anderen Toten wurden über DNA-Abgleiche identifiziert, wobei die Zusammenarbeit mit der slowakischen Botschaft gelobt wurde.

Bei zwei der Toten handelte es sich um ein Brüderpaar. Laut Polizei waren die fünf Verstorbenen von Deutschland nach Wien gekommen und dürften hier als Bettler unterwegs gewesen sein.

Gebäude bis auf Grundmauern abgebrannt
In der Nacht auf den 1. Oktober war es in dem leer stehenden Lokal zu dem verheerenden Brand gekommen. Die Einsatzkräfte stießen im Zuge der Löscharbeiten auf die bis zur Unkenntlichkeit verkohlten Leichen. Das Gebäude brannte bis auf die Grundmauern vollständig ab. Bei den Brandermittlungen wurden keine Hinweise auf Fremdverschulden gefunden.

Ein Feststoffbrennofen dürfte die Katastrophe ausgelöst haben. Entweder war die Wärmequelle nicht betriebsbereit oder die Opfer füllten den Ofen zu voll. Sie selbst dürften von dem Feuer nichts mitbekommen haben, da sie nach dem Konsum alkoholischer Getränke tief und fest eingeschlafen waren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).