Mo, 21. Mai 2018

Klagenfurt

23.11.2015 16:03

Hitzige Debatte um fehlenden Indoor-Spielplatz

Für Diskussionen sorgt die Kritik, dass es in Klagenfurt kein Freizeitangebot für Kinder bei Schlechtwetter gebe. Wie berichtet, kämpft ja Gemeinderätin Susi Hager um einen Indoor-Spielplatz in der Innenstadt: "Es gäbe dafür sogar mehrere Interessenten." Doch von der "familienfreundlichen" Stadt gibt’s kein Geld.

"Wir brauchen einen Indoor-Spielplatz", schreibt eine Leserin an die "Krone": "Denn auch als Omi zweier Mädchen kann ich ja nicht immer nach Villach fahren, wenn es mal wieder regnet." Und auch Janine Widmann ist der Meinung, dass man "als Eltern in Klagenfurt wirklich gefordert ist - vor allem bei Schlechtwetter."

Unterstützung erhält Hager von Hilfswerk-Präsidentin Elisabeth Scheucher-Pichler: "Es ist eine Schande für Klagenfurt, dass es kein echtes Schlechtwetterangebot gibt. Will man so junge Paare zu mehr Kindern animieren? Ich werde mit der Kaufmannschaft und auch mit dem Tourismus reden. Von einem Indoor-Spielplatz würde ja die gesamte Innenstadt profitieren."

Ähnlich wie Hager war auch Scheucher in den Achtzigerjahren Mutter zweier Kinder und Gemeinderätin. Sie hat den Bau des "Lindwurmnestes", die heutige "Kinderwerkstadt", durchgesetzt. "Ein Indoor-Spielplatz würde sehr gut zu uns passen", so Scheucher.

Unterdessen melden sich immer mehr Interessenten bei Susi Hager: "Einige haben konkrete Pläne." Natürlich befürwortet auch Familienstadträtin Ruth Feistritzer ein mögliches Innenstadt-Angebot für Eltern und Kinder: "Wir haben keine finanziellen Mittel dafür. Daher scheiterten bisher ähnliche Vorhaben. Sollte aber ein Betreiber kommen, werde ich ihn unterstützen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden