Di, 21. November 2017

Bei BBC-Show

22.11.2015 12:50

Adele mischt sich unter Doppelgänger-Wettbewerb

Adele ist momentan der größte Popstar des Planeten. Und sie beweist Humor: Bei einem Adele-Doppelgänger-Wettbewerb der BBC mischte sie sich unerkannt und mit falscher Nase unter die Kandidatinnen. Erst als sie zu singen begann, wurde allen Beteiligten klar, wer da vor ihnen steht.

Am Freitag veröffentlichte die britische Sängerin ihr Album "25", es bricht wie erwartet alle  Rekorde. Und große Popstars haben immer Doppelgänger. Das dachte sich auch die britische BBC und veranstaltete einen Adele-Doppelgänger-Wettbewerb mit Talkmaster Graham Norton.

Nasen- und Kinn-Prothese für "Jenny"
Was die Kandidatinnen aber nicht wussten: Die echte Adele war ebenfalls dabei. Mit einer Nasen- und Kinn-Prothese und verstellter Stimme wartete Adele, die sich als "Jenny" vorstellte, mit den anderen Sängerinnen hinter der Bühne. Und flachste mit den nervösen Konkurrentinnen: "Ich glaube, das würde der richtigen Adele sehr gut gefallen."

Als Letzte kam schließlich "Jenny" auf die Bühne. Die anderen Sängerinnen saßen in der ersten Reihe vor der Bühne, um sie genau zu begutachten. Zuerst muss "Jenny" abbrechen, sie ist zu nervös. Doch dann beginnt sie, den Song "You Make Me Feel My Love" zu singen. Das Publikum staunt, tuschelt, dann erkennen die Ersten: Es ist tatsächlich die echte Adele, die da auf der Bühne steht. Die Doppelgängerinnen sind bewegt, überrascht - und sie haben eine unvergessliche Show erlebt.

Sehen Sie hier das Video von "Jennys"-Auftritt:

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden