Sa, 25. November 2017

Taktikfuchs

20.11.2015 17:29

Pep Guardiola braucht nur fünf Minuten

Toni Polster würde ihn einen "Blitzgneißer" nennen. Bayern-Trainer Pep Guardiola outete sich vor dem Liga-Hit am Samstag gegen Schalke 04 als regelrechter Schnelldenker. Er brauche nur fünf Minuten, "manchmal sogar nur drei" - dann hat er die Taktik jeder Mannschaft der Welt durchschaut, wird er auf "welt.de" zitiert.

Anpfiff ist am Samstag um 18.30 Uhr in der Arena Auf Schalke. Guardiola erklärte vor dem Klassiker, er werde in kürzester Zeit erkannt haben, "ob Schalke nur verteidigt oder mitspielt". Und weiter: "Beim Spiel gegen Eintracht Frankfurt habe ich nur drei Minuten gebraucht." Die restlichen 87 Minuten genügten jedenfalls nicht, um eine entsprechende Gegentaktik zu entwickeln und erfolgreich umzusetzen - Bayern spielte nur 0:0 und ließ just in dieser Partie erstmals in der laufenden Saison Punkte liegen.

Gedämpfte Vorfreude
Die Vorfreude auf das kommende Kick-Wochenende in der deutschen Bundesliga ist übrigens gedämpft: Keine Panik, aber auch keine Normalität herrscht unter den Protagonisten. Die 198 Spieler und 18 Trainer werden nach den Terroranschlägen von Paris und der Länderspiel-Absage alles andere als unbeschwert antreten. "Ich habe volles Vertrauen in die Sicherheitsmaßnahmen, aber es bleibt ein mulmiges Gefühl", sagte Schalke-Coach Andre Breitenreiter vor dem Topspiel gegen die Bayern.

Terrorangst übertrumpft Taktik
"Ich bin total dafür, dass die Bundesliga stattfindet", betonte aber Breitenreiter. Das Stadion in Gelsenkirchen ist ausverkauft, die sportliche Ausgangslage zwischen den in der Meisterschaft noch unbesiegten Bayern und den seit sechs Pflichtspielen sieglosen Schalkern prickelnd - doch unbeschwerte Vorfreude auf den Bundesliga-Klassiker verspürt diesmal niemand. Sowohl auf Schalke als auch in München wurde zuletzt mehr über Terrorängste als über Taktik, Kaderplanung und Bilanzen gesprochen. Die Profis werden mit Trauerflor antreten und zusammen mit den Fans den Opfern von Paris mit einer Schweigeminute gedenken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden