Mo, 20. November 2017

Von Polizist erkannt

20.11.2015 14:01

Wien: Verdächtiger (27) nach Messerattacke gefasst

Zwei Tage nachdem ein 27-jähriger Mann am Bahnhof Wien-Meidling von einem zunächst Unbekannten mit einem Messer niedergestochen worden war, haben für einen gleichaltrigen Verdächtigen am Donnerstag die Handschellen geklickt. Polizisten erkannten den Mann, nach dem auch mittels Fahndungsfoto gesucht worden war, am Hauptbahnhof. Er ist geständig.

Der 27-Jährige war am Hauptbahnhof einer Streife der Wiener Bereitschaftseinheit in die Arme gelaufen. Einer der beiden Beamten erkannte sofort, dass es sich um den nach der Messerattacke gesuchten Hauptverdächtigen handelte. Da gegen den Mann ein Aufenthaltsverbot vorliegt, wurde er festgenommen.

Streit um Zigaretten als Auslöser
Bei seiner Vernehmung gestand der 27-Jährige, sein gleichaltriges Opfer am Bahnhof in Meidling mit einem Messer niedergestochen zu haben, er will allerdings in Notwehr gehandelt haben. Die Tatwaffe habe er später im Donaukanal entsorgt. Wie Polizeisprecher Paul Eidenberger am Freitagnachmittag erklärte, sei ein Streit um Zigaretten Auslöser der Bluttat gewesen.

Bei einer Gegenüberstellung erkannten einige Zeugen der Tat den arbeitlosen Verdächtigen wieder. Nach jener Frau, die bei der Tat dabei gewesen sein soll, wird weiterhin gesucht - sie ist der Polizei namentlich bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden