Fr, 15. Dezember 2017

Rot-Grün-Blindheit

19.11.2015 08:56

Kurios! Rangnick verwechselt Schiri mit Spieler

Ralf Rangnick, Trainer und Sportdirektor des deutschen Zweitligisten RB Leipzig, leidet an einer Rot-Grün-Sehschwäche. Beide Farben werden beim Bullen-Coach zu Braun und Grau. Als Betreuer hielt er sogar einmal den rot gekleideten Unparteiischen als einen seiner Spieler.

"Es sind zwar nur minimale Unterschiede, aber es behindert mich teilweise schon," schildert Rangnick den Gen-Defekt. Rund neun Prozent der männlichen Bevölkerung leidet an der Rot-Grün-Blindheit.

Rangnick hatte schon als Spieler Probleme mit der Farbenblindheit. Bei Schneelage hatte er mit dem roten Ball auf dem gesäuberten Grün im Strafraum seine Schwierigkeiten: "Dann flackerte es und die Farben verschwammen." In seiner Trainerlaufbahn verwechselte Rangnick sogar den Schiri mit einem seiner Spieler: "Vor Jahren habe ich mich in einem Spiel gewundert, warum einer meiner Spieler nicht angreift. Mein Co-Trainer erklärte mir dann, dass das der Schiedsrichter ist."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden