Mi, 22. November 2017

Real vs. Barcelona

18.11.2015 12:27

„Totale Sicherheit“ für spanischen „Clasico“

Die spanischen Behörden denken auch nach den Bombenanschlägen von Paris nicht an eine Absage des bevorstehenden Topspiels zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona. "Derzeit liegen keine objektiven Beweggründe vor, die eine Absage rechtfertigen würden", sagte Spaniens Innenminister Jorge Fernandez Diaz am Mittwoch dem Radiosender RAC1.

"Ich verstehe die Aufregung, aber die Leute können Vertrauen haben in die Sicherheitskräfte und deren Kampf gegen den Terrorismus", betonte der Minister und kündigte für den "Clasico" am Samstagabend (18.15 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) im Madrider Bernabeu-Stadion umfassende Sicherheitsvorkehrungen an. "Es werden nicht nur die Zugänge zum Stadion kontrolliert, sondern auch die Umgebung der Arena", sagte Fernandez Diaz. Liga-Präsident Javier Tebas versprach "totale Sicherheit" für die Partie, bei der 81.000 Stadionbesucher erwartet werden.

Die Madrider Präfektin Concepcion Dancausa kündigte an: "Man wird sogar die Brötchen kontrollieren müssen, die die Zuschauer mit ins Stadion nehmen." Der spanische Staatssekretär für Sport, Miguel Cardenal, betonte indes: "Die Lage in Spanien hat sich in den vergangenen zwei Wochen nicht geändert." Es sei das Beste, an die Möglichkeit einer Absage des Clasico gar nicht erst zu denken.

Kritik an Länderspiel-Absage
Der sozialistische Oppositionsführer Pedro Sanchez kritisierte die Entscheidung der Behörden in Belgien, das für Dienstag angesetzt gewesene Länderspiel gegen Spanien aus Sicherheitsgründen abzusagen. "Die Terroristen wollen erreichen, dass wir unsere Lebensweise ändern, und in diese Falle dürfen wir uns nicht locken lassen", gab Sanchez zu Protokoll.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden