Do, 23. November 2017

Lostöpfe

17.11.2015 16:47

Auch das Koller-Team trickste die Setzliste aus

Wie die Lostöpfe vor der EURO-Qualifikation ausgesehen hatten - und wie die Gruppen tatsächlich endeten.

Wie viel ist eine Setzliste wirklich wert, spiegelt sie die Stärke oder Schwäche eines Landes wieder? Ein Blick auf jene Setzliste, die die Basis für die Auslosung der neun Gruppen der EURO-Qualifikation gewesen war, offenbart Erstaunliches: Fünf Mannschaften, die in Topf eins gereiht waren, wurden ihrem Status als "Gruppenkopf" gerecht, gewannen auch ihre Gruppen: Spanien, Deutschland, England, Italien, Portugal. Dazu qualifizierte sich aus diesem Topf auch Russland als Gruppenzweiter für die Endrunde.

Holland, Griechenland und Bosnien als größte Verlierer
Die größten Verlierer: Holland, Griechenland und Bosnien-Herzegowina - gestartet als "Gruppenköpfe", bei der EURO nicht dabei! Zwei Gruppensieger kamen aus Topf zwei (Belgien und Tschechien), einer aus Topf drei (Österreich), einer sogar aus Topf fünf (Nordirland)!

Aus dem fünften und somit "zweitschlechtesten" Lostopf schafften es gleich drei Teams nach Frankreich - alle direkt ohne Umweg Play-off: Nordirland (Gruppensieger), Island und Albanien (jeweils Gruppenzweiter). Nur zwei Gruppen endeten so, wie es der Setzliste entsprochen hatte. Die Gruppe E ("England-Gruppe") und die Gruppe H ("Italien-Gruppe"). Von den 19 Tickets, die direkt vergeben wurden (Frankreich war als Veranstalter direkt qualifiziert, vier Plätze wurden via Play-off ermittelt) gingen acht an Mannschaften, die laut Setzliste nicht "vorgesehen" waren - wie zum Beispiel Österreich, Nordirland oder auch Wales, das sich nur in Lostopf vier befunden hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden