Mi, 23. Mai 2018

"Sicherer Schulweg"

17.11.2015 14:57

Auf dem Weg zum Bus kommen Autos gefährlich nahe

Auf ihrem Weg zur Bushaltestelle in Mallenitzen in der Gemeinde Finkenstein haben Schüler ständig die Gefahr im Rücken. Weil es keinen Gehweg gibt, rasen Autos oft gefährlich knapp an ihnen vorbei. Im Winter wird es besonders brenzlig. Denn neben dem seitlich aufgetürmten Schnee fehlt der Platz zum Ausweichen.

"Mir wird schon schlecht, wenn ich an den Schulweg der Kinder denke", fasst eine besorgte Mutter ihre Sorgen zusammen. Auf dem Weg zur Bushaltestelle müssen die Schüler auf dem unbefestigten Straßenrand gehen. Wenn es regnet, ist es matschig und rutschig. Eine weitere Gefahrenstelle ist eine schmale Brücke. "Im Winter versperrt der weggeräumte Schnee den Weg. Die Kinder müssen dann auf der Fahrbahn gehen", erklärt eine andere Mutter.

Zudem befindet sich die Bushaltestelle auf einer langen Geraden, die Fahrzeuglenker gerne dazu nutzen, um riskante Überholmanöver zu starten. "Mich hätte beinahe einmal ein Lkw erwischt", erzählt Jannik.

Auch die Haltestelle am Teichweg bereitet einigen Sorgen. Die Straße wird oft als Abkürzung nach Rosegg genutzt. Es gilt Tempo 30, aber daran halten sich nur wenige. Bei Gegenverkehr bleibt Fußgängern kein Platz, um auszuweichen.

Kennen auch Sie Gefahrenstellen, dann schreiben Sie bitte an: schulweg@kronenzeitung.at oder "Kärntner Krone", Krone Platz 1, 9020 Klagenfurt, Kennwort: Sicherer Schulweg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden