Fr, 25. Mai 2018

Achtung Falle!

17.11.2015 09:10

Falscher Fotograf ködert im Internet Bikini-Models

"Das ist rufschädigend", wettert der Innsbrucker Starfotograf Angelo Lair. Ein Unbekannter hat im sozialen Netzwerk "Instagram" seine Identität gestohlen und versucht auch mit einer gefälschten E-Mail-Adresse offensichtlich an freizügige Fotos von hübschen Mädchen zu kommen. Nun ermittelt die Polizei.

Angelo Lair ist für seine Professionalität bekannt. Nicht zuletzt deshalb hat er sich auch das Vertrauen zahlreicher Bikini-Models, die sich immer wieder von ihm ablichten lassen, erarbeitet. "Doch mit einem Schlag könnte dies alles zunichte gemacht werden", fürchtet der Fotograf, der unter anderem auch den beliebten Jungbauernkalender für 2016 geshootet hat.

Angebliche tirolweite Kampagne

Denn ein derzeit noch Unbekannter treibt in seinem Namen Schindluder. "Der Gauner gibt an, für eine tirolweite Kampagne Mädels zu suchen und fordert dazu auf, ihm freizügige Bilder zu schicken", ist Angelo - der übrigens gar kein Konto auf "Instagram" besitzt - über die Dreistheit empört. "Sogar Minderjährige wurden kontaktiert", erzählt er entsetzt der "Krone". "Auch eine E-Mail-Adresse, die auf mich hindeuten soll, hat der Unbekannte bereits angelegt."

Anzeige bei Polizei erstattet

Umgehend wurde Anzeige erstattet und der "echte" Angelo Lair macht seinerseits in sozialen Netzwerken auf den dreisten Betrüger aufmerksam. Hoffentlich auch mit Erfolg…

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden