Di, 22. Mai 2018

Depressionen

17.11.2015 06:00

The Rock: "Wusste nicht mehr, was ich tun soll"

Er ist in Hollywood als Strahlemann bekannt. Doch hinter seinem Lächeln versteckt Dwayne "The Rock" Johnson eine dunkle Vergangenheit. Der Actionheld verriet jetzt, dass er eine Zeitlang mit Depressionen zu kämpfen und sich hoffnungslos und allein gefühlt hatte.

Es war nach seiner Collegezeit als Starfootballspieler. Bei den Profis kam er dann nicht mehr mit und er schaffte es in keines der NFL-Teams: "Ich war 23, habe im Keller meiner Eltern gelebt und wusste nicht mehr, was ich machen sollte."

Bis er beschloss, es als Wrestler zu versuchen. Es wurde der Auftakt zu einer Weltkarriere, die in Hollywood endete. Der Tipp von The Rock an seine Fans, die ein ähnliches Schicksal durchmachen wie er einst: "Das Wichtigste ist, dass man realisiert, dass man mit seinen Depressionen nicht allein ist. Da mussten schon viele durch und du bist nicht allein."

Der 43-Jährige wünscht sich im Nachhinein, jemand hätte ihn damals zur Seite genommen und gesagt, "es wird alles okay." Sein Appell: "Man muss sich daran erinnern, dass man nie den Glauben aufgeben darf. Denn auf der anderen Seite vom Schmerz wartet immer etwas Gutes."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden