Mi, 22. November 2017

Kriegt Rekord-Gage

16.11.2015 11:47

Jenny Elvers zieht angeblich ins Dschungelcamp

Kriegt Brigitte Nielsen, die sich ja im Sommer in der TV-Show "Ich bin ein Star - Lasst mich hier rein" erneut für das RTL-Dschungelcamp qualifizieren konnte, etwa Konkurrenz von einer weiteren Blondine? Gerüchten zufolge soll nämlich auch Jenny Elvers im Jänner bei "Ich bin ein Star - Lasst mich hier raus!" dabei sein.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll offensichtlich Jenny Elvers für die Jubiläumsstaffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" gewonnen worden sein. Nach langen Verhandlungen sagte die Schauspielerin angeblich dank Rekord-Gage für das RTL-Dschungelcamp 2016 zu.

Im australischen Dschungel war die 43-Jährige zwar noch nicht dabei, mit Reality-TV kennt sich Elvers aber dennoch aus. Bereits 2013 zog sie in den "Promi Big Brother"-Container und ging in diesem Jahr auch als Siegerin hervor.

Mehr Erfahrung im Dschungelcamp bringt hingegen Brigitte Nielsen mit. Die Dänin ist die erste offizielle Kandidatin für die Jubiläumsstaffel der Show, wurde vor drei Jahren schon einmal Dschungelkönigin und qualifizierte sich im Sommer in der Show "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein" für eine weitere Teilnahme im kommenden Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden