Fr, 24. November 2017

Gefeierter Po

16.11.2015 10:22

Jennifer Lopez: War die Erste mit rundem Hintern!

Sängerin Jennifer Lopez wurde seit Beginn ihrer Karriere für ihr rundes Hinterteil gefeiert. Allerdings findet sie im Vergleich zu Stars wie Kim Kardashian sähe ihr Po normal aus.

"Ich denke, dass verschiedene Zeiten verschiedene Vorstellungen von Schönheit und Akzeptanz haben. Als ich berühmt wurde, kann ich mich an blonde, blauäugige Models wie Cheryl Tiegs und Christie Brinkley erinnern. Dann drehte sich alles um rote Lippen und gemachte Brüste und dann erst wurden die Frauen erst wieder etwas kurviger. Jetzt ist es total populär. Je größer dein Hintern ist, desto mehr Aufmerksamkeit bekommst du. Ich weiß gar nicht, warum ich da noch zugehöre, weil ich eigentlich recht normal bin."

Die 46-Jährige besteht darauf, dass sie das "Original" war und sich niemand mit ihr vergleichen könne: "Ich war die Erste und es gibt eben nur eine Coca Cola." Die Mutter von Zwillingen kann allerdings durchaus verstehen, dass sich die Leute so sehr für den weiblichen Körper interessieren, wie sie dem "Marie Claire"-Magazin weiter verriet: "Die weiblichen Körper zählen zu den schönsten Kreationen der Erde. Wenn nicht die Schönste. Das kommt niemals aus der Mode."

Hier zeigt Jennifer Lopez ihre beste Fitnessübung:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden