Do, 24. Mai 2018

Nach Paris-Terror

16.11.2015 13:59

5 Plätze, die jetzt verstärkt überwacht werden

Die Terror-Anschläge von Paris erschüttern die Welt - und machen auch uns vorsichtig. Die Wiener Polizei ist jedenfalls wachsam: "Die Streifentätigkeit in der Stadt ist erhöht worden, auch wenn wir aus taktischen Gründen keinerlei Auskünfte geben können," formuliert ein Pressesprecher kryptisch. Ein bisschen Unbehagen bleibt - aber gerade das macht uns alle derzeit nachdenklich und vorsichtig. An diesen 5 Plätze wird verstärkt überwacht....

#1. Weihnachtsmärkte. Dicht an dicht schieben sich die Besucher an den Standln vorbei. Und vermutlich jeden beschleicht derzeit ein ungutes Gefühl: Was ist das für ein Plastiksackerl, das da im Mistkübel liegt...? Die Polizei reagiert mit verstärkten Sicherheistkontrollen.

#2. Jüdische Einrichtungen. Diese stehen seit Jahrzehnten im Visier der Terroristen - nicht erst, seit es den IS gibt. Schulen, Synagoge, das jüdische Museum und viele mehr sind besonders gesichert. Auch wenn man es auf den ersten und zweiten Blick nicht bemerkt.

#3. Botschaften. Die US-Vertretung im 9. Bezirk ist so schwer gesichert wie Fort Knox - auch wenn gegenüber ein Swingerclub frei zugänglich ist. Die gleichen Sicherheitsstufe gilt für die britische, die französische und die israelische Botschaft.

#4. Der Stephansplatz. Ein christlicher Dom in jener Stadt, in der das Vordringen des Islams nach Europa nach der 2. Türkenbelagerung ein Ende fand und bei dem rundherum hunderte Touristen aus aller Welt promenieren - die Symbolik ist unübersehbar. Die Polizei ist alarmiert.

#5. Die U-Bahnen. Ebenso im Blickpunkt der Polizeit: die Wiener U-Bahnen. Tief unter der Erde geht es zu den Garnituren, die besonders zu Stoßzeiten teilweise brechend voll sind. Und dann hat man von Station zu Station ausreichend Zeit, seine Mitfahrer zu mustern. Auch hier oft mit Bauchkribbeln, wenn der junge Bursche neben uns auf Arabisch Unverständliches ins Telefon brüllt. Auch wenn er wahrscheinlich nur ankündigt, dass er gleich daheim ist...

zet

Habt ihr euch Bauchkribbeln auf manchen Plätzen der Stadt? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Das könnte euch auch interessieren:

Promis bekunden Trauer
Wie werde ich Member einer Rockergang
Das sind die geheimen Zeichen der Stadt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden