Sa, 18. November 2017

Kontrakt bis 2023

15.11.2015 12:18

Bayern: Nach Müller auch Boateng vor Verlängerung

Die Bayern machen langsam ernst! Nach dem Millionen-Vertrag für Thomas Müller will der deutsche Rekordmeister nun auch mit Verteidiger Jerome Boateng vorzeitig verlängern. Auch dieser Vertrag hat es in sich. Lediglich die Unterschriften der beiden Weltmeister fehlen noch.

"Im Fußball ist alles möglich. Doch ich fühle mich in München sehr wohl und bin froh, ein Teil des FC Bayerns zu sein", so Boateng zum Thema Vertragsverlängerung. Nach Informationen der "Bild" soll der 27-Jährige seinen ohnehin bis 2018 laufenden Vertrag bis 2023 verlängern. Der Innenverteidiger der Münchner soll durch den Kontrakt geschätzte zwölf Millionen Euro pro Jahr verdienen. Bei Müller stehen sogar 15 Millionen im Raum.

Boateng, bei Bayern-Coach Pep Guardiola in der Innenverteidigung gesetzt, spielt seit 2011 für den deutschen Rekordmeister. Für 13,5 Millionen wechselte er von Manchester City an die Säbener Straße. Der 1,92-Mann zählt heute zu den besten Verteidigern der Welt.

Reaktion auf Angebote aus England
Die Bayern-Bosse reagieren auf die Mega-Angebote aus England. In diesem Sommer soll Manchester United bereit gewesen sein, 100 Millionen Euro für Offensivmann Thomas Müller zu bezahlen. Boateng ist der nächste Münchner, dem die Bayern-Führung langfristig halten möchte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden