Mo, 18. Dezember 2017

Zoff unter Piloten

15.11.2015 11:43

Rossi schmeißt Rivalen Marquez aus seiner Firma

Es gibt weiterhin Zoff in der MotoGP! Nach dem Streit beim Finale hat Vize-Weltmeister Valentino Rossi den Spanier Marc Marquez nun aus seinem Unternehmen geworfen.

Das Verhältnis der beiden Piloten ist so schlecht wie noch nie. Der Italiener hat nun Marquez aus seiner Merchandising-Firma "VR46 Store" geschmissen. Ein Unternehmen, das jährlich einen Umsatz von über zwölf Millionen Euro erzielt.

Keine Marquez-Fanartikel
Rossis Unternehmen stellt für etwa 20 Rennsportkollegen verschiedenste Fanartikel her. Die Kappen und Schals sind dann an Rennwochenenden an mobilen Verkaufsständen zu erwerben. In der kommenden Saison wird es die Fanartikel von Marquez nicht mehr geben.

Auch aufgrund dieses Manövers in Malaysia herrscht Krieg zwischen den beiden Piloten:

Indes hofft Marquez weiterhin auf eine Versöhnung mit Rossi. Der Spanier leidet eigenen Aussagen nach unter der derzeitigen Situation und widerspricht Rossis Darstellung, dass er Lorenzo gewinnen ließ.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden