Mo, 20. November 2017

Abdankung gefälscht?

11.11.2015 21:11

Francesca Habsburg geht Satire auf den Leim

Francesca Habsburg, Ex-Frau von Karl Habsburg-Lothringen, dem Enkel des letzten Kaisers von Österreich-Ungarn, hat sich da offenbar ganz schön in die Irre führen lassen. In einem Interview mit der Stadtzeitung "Falter" spricht sie auch das Gerücht an, die Unterschrift unter dem Thronverzicht durch Kaiser Karl I. von 1918 könnte gefälscht sein. Allerdings hatte diese Geschichte die bekannte Satire-Seite "Die Tagespresse" in die Welt gesetzt.

Kaiser Karl I. hatte 1918 auf den Thron verzichtet und somit einer demokratischen Entwicklung in Österreich den Weg geebnet. "Die Tagespresse" zitierte in ihrem satirischen Bericht allerdings angebliche Wissenschaftler, die herausgefunden haben sollen, dass ausgerechnet der spätere Staatskanzler Karl Renner in Wahrheit die Unterschrift unter das Schriftstück gesetzt haben soll. Durch die Aufdeckung dieser Fälschung würden somit alle seitdem erlassenen Gesetze hinfällig, die Habsburger seien wieder legitime Herrscher von Österreich.

In Interview mit Stadtzeitung zitiert
Ein Gerücht, dem die Kunstexpertin Francesca Habsburg offenbar auf den Leim gegangen ist. Zitiert sie doch ausgerechnet diese Geschichte in einem Interview mit dem "Falter", sehr zur Freude der Satirezeitung:

Offenbar haben sie und ihr Sohn den Artikel dann aber doch nicht so Ernst genommen, erzählt sie doch im Interview: "Mein Sohn hat sich über den Gedanken amüsiert, wie viele Gesetze dann ungültig wären, etwa dass Frauen einen Führerschein haben dürfen. (Lacht) Wer weiß, vielleicht haben die Österreicher doch einen Grund, Angst vor den Habsburgern zu haben?"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden