Mo, 21. Mai 2018

Torjäger in Überform

11.11.2015 16:58

ÖFB-Stürmer Janko jagt Herzog, Sindelar & Co.

Sieben Tore in sieben Spielen - die heurige Bilanz von Marc Janko im Teamdress. Mit 32 die beste seiner Karriere. Das steht in Verbindung mit seinen Klubs FC Sydney und dem FC Basel. Der Grund? "Vielleicht weil ich überall spürte, dass die Trainer auf mich bauen, mir vertrauen", so Janko. Im Video oben sehen Sie die Präsentation des neuen Trikots unserer Nationalmannschaft.

Für Janko wäre ein achter Treffer am Dienstag gegen die Schweiz etwas Besonderes: Weil er beim Schweizer Meister spielt und in der ewigen Teamtorschützenliste mit 26 Treffern die vor ihm auf Rang sechs liegenden Matthias Sindelar und Andi Herzog einholen würde. Gleichauf mit dem "Papierenen", wie Sindelar in den Dreißigerjahren als Star des Wunderteams und der Austria genannt wurde, und Herzog, der Österreich zur WM 1998 geschossen hatte - schon eine Auszeichnung.

Jankos Rücken zwickt nicht mehr. Gestern trainierte er noch nicht mit dem Team, sondern gesondert - aber er wird am Dienstag spielen können. "Ich schau mir nie vor dem Match an, was ich schaffen könnte - sondern erst nachher, was ich geschafft habe." So ist es auch diesmal: Er lässt sich durch die Schützenliste nicht verrückt machen.

Janko lässt ÖFB-Zukunft offen
Mit den Mitspielern bei Basel gab es im Training beiderseits lockere Sprüche mit Blickpunkt Wien - er sieht die Schweiz noch immer als Vorbild: "Bei uns ist derzeit der Hype um die Qualifikation viel größer als in der Schweiz. Dort wird das nur zur Kenntnis genommen, weil es schon zur Normalität gehört. So weit müssten wir auch kommen." Für ihn ist Österreich im Kollektiv derzeit besser. Ob er auch die WM 2018 in Russland anpeilt, lässt Janko noch offen. Hängt auch etwas davon ab, ob Marcel Koller bleibt: "Ich hatte ja in der Türkei praktisch zwei Jahre Urlaub. Die könnte ich ja nach der EURO eigentlich wieder anhängen"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden