Mi, 23. Mai 2018

"Emotions-Erkennung"

11.11.2015 13:57

Diese Microsoft-Website weiß, wie Sie sich fühlen

Männer reden bekanntermaßen ungerne über ihre Gefühle. Wie gut, dass eine Website von Microsoft jetzt genau diese Aufgabe übernimmt und anhand eines Bildes verrät, was die darauf abgebildete Person gerade fühlt. Ausprobieren kann die kostenlose "Emotions-Erkennung" im Internet jedoch jeder, egal ob Männlein oder Weiblein.

Ärger, Verachtung, Ekel, Angst, Freude oder Trauer - all diese Gefühl verspricht die von Microsoft veröffentlichte "Emotion Recognition" aus dem Gesicht ablesen zu können. Nutzer müssen dafür über die Website lediglich ein Porträtfoto hochladen oder eine URL zu einem entsprechenden Bild einfügen, wobei auch Gruppenfotos möglich sind. Die Mindestauflösung gibt Microsoft mit 36 x 36 Pixeln an, die Dateigröße sollte vier Megabyte nicht überschreiten.

Das Ergebnis, also welche Emotionen auf dem Foto wie stark dominieren, wird anschließend in Form schnöder Zahlen präsentiert - je höher der Wert, umso stärker laut Microsoft die jeweilige Emotion. Die Fotos werden dazu im Hintergrund von einer Software mit einer Datenbank abgeglichen, in der Fotos mit eindeutig definierbaren Emotionen gespeichert sind. Im Laufe der Zeit soll die Software selbstständig lernen, Emotionen zu erkennen. Der Konzern räumt allerdings ein, dass sich die Anwendung noch im Experimentalstadium befindet und daher "nicht immer exakt" arbeitet.

Mit How-old.net hatte Microsoft im Mai bereits ein ähnliches Online-Experiment für maschinelles Lernen gestartet. Die Website soll auf Basis von hochgeladenen Fotos das Alter und Geschlecht des Uploaders erraten und dabei helfen, Algorithmen zur Gesichtserkennung zu verbessern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden