Mo, 11. Dezember 2017

"Kein Kartenmonopol"

11.11.2015 09:24

ORF wehrt sich gegen Vorwurf von HD Austria

Der ORF wehrt sich gegen Aussagen des Satellitenfernsehanbieters HD Austria, der auf seiner Österreich-Plattform neben privaten TV-Sendern in HD-Qualität auch ORF-Programme anbieten will, ohne dass die Kunden eine ORF-Karte brauchen. "Es gibt selbstverständlich kein 'ORF-Karten-Monopol', so der ORF am Dienstagabend in einer Aussendung.

HD Austria hatte seine Plattform als "wirkliche Alternative zum bisherigen ORF-Karten-Monopol" beworben. Das sei falsch, so der ORF. "In Österreich sind Pay-TV-Anbieter wie etwa Sky seit vielen Jahren präsent und verbreiten die Programme von mehr als 100 TV-Sendern." Falsch sei auch, dass es für Hersteller von Fernsehern und Satelliten-Empfangsgeräten "zwingende Vorgaben" des ORF gebe - etwa eine Reihung privater HD-Sender an hinterster Stelle in der Sendeliste.

Der ORF verwies zudem darauf, dass für das eigene Angebot ORF Digital, das neben dem freien Empfang von Hunderten SD- und mehr als 50 HD-Sendern auch die gesamte ORF-Senderfamilie in HD sowie die österreichischen Privatsender ATV HD, ATV II und Puls 4 bietet, "keine laufenden Zusatzkosten" anfielen. Für den Empfang der ORF-Senderfamilie dagegen habe HD-Austria eine "technische Freischaltgebühr von sechs Euro pro Jahr" angekündigt.

HD-Austria-Module und -Receiver seien außerdem nicht ORF-DIGITAL-kompatibel - die Nutzung der ORF-DIGITAL-SAT-Karte sei in diesen Geräten also nicht möglich, erklärte der ORF weiter. "Wer nach der 'Testphase' kein kostenpflichtiges HD-Austria-Abo abschließt, wird auf den vorderen, fix eingestellten und nicht veränderbaren Sendeplätzen in der Programmliste nur noch ein schwarzes Bild vorfinden", so der Sender.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden