Sa, 18. November 2017

Schambeinentzündung

10.11.2015 16:11

Milan-Stürmer Balotelli droht wochenlanger Ausfall

Milan-Stürmer Mario Balotelli droht eine wochenlange Pause. Der 25-Jährige muss sich wegen einer Schambeinentzündung möglicherweise einer Operation unterziehen, wie die "Gazzetta dello Sport" am Dienstag berichtete. Damit würde er voraussichtlich bis Jahresende ausfallen. Sein Verein hatte am Montag mitgeteilt, Balotelli habe sich in Kopenhagen bei einem Spezialisten untersuchen lassen.

Milan und die Verantwortlichen von Liverpool, das Balotelli seit Sommer nach Italien ausgeliehen hat, wollen in Kürze über die weitere Behandlung entscheiden. Die Verletzung des für seine Eskapaden bekannten Stürmers gibt bereits seit Wochen Rätsel auf. Am 27. September hatte der Italiener beim 0:1 gegen Genua sein bisher letztes Spiel für Milan bestritten, ursprünglich war nur eine kurze Verletzungspause von wenigen Wochen prognostiziert worden.

Zuvor hatte der italienische Nationalspieler, der zuletzt bei der WM 2014 für die Squadra Azzurra eingelaufen war, wieder mit besseren sportlichen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Für Milan hatte er in vier Spielen ein Tor erzielt, nachdem er zuvor ein enttäuschendes Jahr mit nur einem Ligator in der Premier League erlebt hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden