Di, 12. Dezember 2017

Köstliche Kekse

04.12.2017 09:00

Tipps für die gelungene Weihnachtsbäckerei

Alle Jahre wieder werden im Advent die Backöfen angeheizt, um jede Menge köstliches Weihnachtsbackwerk hervorzubringen. Und während es den einen schon spielend leicht von der Hand geht, kämpfen andere mit den Rezepten und der Zubereitung, um wirklich schöne und gelungene Kekse zu produzieren. Mit ein paar kleinen Tipps und Tricks kann das Backwerk noch einmal deutlich besser werden.

Tipp 1 - Auf die Qualität kommt es an
Sorgen Sie dafür, dass Sie nur frische Zutaten zu Hause haben. Gerade beim Verwenden von Eiern oder Milchprodukten ist entscheidend, dass diese in einem einwandfreien Zustand und absolut frisch sind. Eier sollten Sie zur Sicherheit über einem eigenen Gefäß aufschlagen und dann erst mit den anderen Zutaten vermengen, wenn Sie sich sicher sind, dass sie noch in Ordnung sind. Denn passt die Qualität der Zutaten nicht, dann entwickelt sich entweder die Konsistenz des Teiges oder das Endergebnis nicht so, wie Sie es sich vorstellen.

Tipp 2 - Einkaufsliste
Schreiben Sie anhand Ihrer Rezepte vorab eine Einkaufsliste und stellen Sie sicher, dass Sie wirklich alles zu Hause haben. So vermeiden Sie während dem Backen zu entdecken, dass eine Zutat ausgegangen ist und Sie improvisieren müssen. Denn Ersatzzutaten können das Backergebnis zwar manchmal sogar positiv beeinflussen, oft ist leider das Gegenteil der Fall.

Tipp 3 - Vorbereiten
Besonders gut gelingen Ihre Bäckereien, wenn alle Zutaten in etwa die gleiche Temperatur haben, wenn sie vermengt werden. Legen Sie daher jene Zutaten, die aus dem Kühlschrank kommen, schon ca. eine halbe bis eine Stunde vor Backbeginn bei Zimmertemperatur bereit. Auch sollten Sie die trockenen Zutaten, wie z.B. Backpulver und Mehl, bereits vorab miteinander vermengen, um zu vermeiden, dass sich Klümpchen bilden.

Tipp 4 - Sauber arbeiten
Damit Ihre Küche nach dem Backen keinem Schlachtfeld gleicht, können Sie das Backbrett bzw. die Arbeitsfläche mit jenem Backpapier auslegen, das danach auf das Backblech kommt. So bleiben die Flächen sauber und Sie ersparen sich das mühsame Abkratzen des Teiges. Auch das Nudelholz können Sie mit Folie oder Backpapier umwickeln, damit es nicht so sehr am Teig kleben bleibt und diesen zerreißt.

Tipp 5 - Verzieren
Probieren Sie Ihre Verziertechnik an einem Probestückchen. Generell gilt: Gerade bei Marmeladefüllungen nur kleine Kleckse auftragen, weil die überquellende Marmelade sonst patzige Flecken macht. Auch bei Schokoglasuren und Verzierungen sollten Sie auf einem Stückchen Backpapier üben, ob die Schokolade die richtige Konsistenz hat, damit Sie schöne Spritzer hinbekommen oder die Kekse eintunken können.

Schöne Effekte bekommen Sie auch, wenn Sie beispielsweise gehackte Pistazien, geriebene Mandeln, Mandelplättchen, Schokotröpfchen in verschiedenen Farben oder ganz gleich gehacktes Orangeat verwenden.

Mit Rollfondant können Sie kleine, bunte, weihnachtliche Applikationen gestalten, die Sie auf die Schokoglasur setzen.

Tipp 6 - Richtig lagern
Damit Ihre Bäckereien auch über die Weihnachtsfeiertage frisch bleiben, ist es wichtig, die einzelnen Sorten richtig zu lagern. Backwerk, das mit Sirup oder Honig hergestellt wurde, braucht ein bisschen Zeit, bis es weich wird. Dieses sollten Sie zunächst in offenen Dosen lagern und erst nach einigen Tagen verschließen. Auch kann die Beigabe von Apfelspalten in die Dose dazu beitragen, dass die Köstlichkeiten schneller weich werden. Bäckereien, die knusprig bleiben sollen, sollten Sie sofort in fest verschließbare Blechdosen legen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden