Fr, 15. Dezember 2017

Erstes Foto von Noah

09.11.2015 09:30

Ex-"No Angel" Sandy Mölling zeigt ihr Söhnchen

Ex-"No Angel" Sandy Mölling hat den Namen ihres Kindes verraten. Die Sängerin wurde vor fünf Wochen Mutter eines Sohnes und hat nun erstmals ein Bild ihres Sonnenscheins auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. Darauf ist der Kleine sichtlich entspannt in seiner gemütlichen Kinderwiege zu sehen.

"So ihr Lieben. Das ist er, unser Wonneproppen. Kaum zu glauben, dass er schon fünfeinhalb Wochen alt ist. Mit seinem neuen Teddy!", schreibt Sandy Mölling zu dem herzigen Schnappschuss ihres Söhnches. Auf diesem neuen Teddy steht auch ein Name: Noah. Offiziell bestätigt hat Mölling diesen Namen jedoch noch nicht.

Dieses herzige Bild wird aber wohl vorerst das letzte öffentliche Foto des kleinen Noah sein. Denn die Sängerin schrieb auf einen besorgten Kommentar eines Fans, der zu bedenken gab, dass es gefährlich sei, Bilder der Kinder zu veröffentlichen: "Deshalb poste ich jetzt ein Bild, wo er noch so klein ist und dabei belassen wir's auch."

Es ist das erste gemeinsame Kind von Mölling und ihrem Partner Nasri Tony Atweh, den sie 2009 bei den Arbeiten für das No-Angels-Album "Welcome to the Dance" kennengelernt hatte und der in den Vereinigten Staaten lebt. Für ihren Liebsten ist die Blondine auch kürzlich in die USA ausgewandert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden