Fr, 17. November 2017

Final-Niederlage

08.11.2015 14:38

Jasmin Ouschan holt Silber bei 9-Ball-WM in China

Billard-Ass Jasmin Ouschan hat sich bei der 9-Ball-Weltmeisterschaft im chinesischen Guilin erst im Finale geschlagen geben müssen. Die 29-jährige Kärntnerin, die bei Österreichischen Sportlerwahl 2015 Platz drei belegt hatte, unterlag am Sonntag der Titelverteidigerin Liu Shasha aus China 4:9.

In den vergangenen beiden Jahren war Ouschan bei der WM jeweils in der ersten Runde gescheitert. "Der Druck in diesem Jahr war natürlich enorm beim Turnierstart. Ich denke, ich habe die Herausforderung sehr gut gemeistert", erklärte Ouschan, die sich mit dem Achtelfinale ein eher bescheidenes Zwischenziel gesteckt hatte.

Dort stand die Klagenfurterin gegen die Philippinin Chezka Centeno schon mit dem Rücken zur Wand, als sie nach nicht einmal 30 Minuten mit einem 1:6-Rückstand konfrontiert war. Doch die Österreicherin riss das Match noch herum und setzte sich 9:7 durch. Im Viertelfinale schaltete Ouschan die chinesische Ikone Pan Xiaoting mit 9:6 aus, im Halbfinale eliminierte sie die Japanerin Chihiro Kawahara 9:8.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden