Sa, 16. Dezember 2017

"Dawn" verlor Scheu

19.11.2015 08:11

Tierheim verwechselte Füchsin monatelang mit Hund

Dieses Video erwärmt das Herz jedes Hundefreundes: Ein Mann und ein Vierbeiner kuscheln innig, das Tier wedelt mit dem Schwanz, sucht engen Körperkontakt. Doch die Aufnahmen zeigen keinen domestizierten Haushund, sondern Füchsin "Dawn", die seit Jahren im Tierheim lebt - weil jeder dachte, sie sei ein Hund.

Vor vielen Jahren lebte "Dawn" wie die allermeisten Füchse wild in einem Wald Großbritanniens. Doch eines Tages wurde sie von einem Tierfreund entdeckt, der sie für einen Hund hielt, es besonders gut meinte und die Füchsin ins nächstgelegene Tierheim brachte. Doch statt den Irrtum aufzudecken, wurde Dawn auch von den dortigen Pflegern mit einem Hund verwechselt - und in einen Zwinger gesteckt. Durch den vielen Kontakt mit Menschen verlor das Wildtier schnell seine Scheu und als der folgenschwere Fehler dann endlich entdeckt wurde, war es schon zu spät für eine Auswilderung.

Ihre Zeit im Tierheim hat Dawn ganz offensichtlich geprägt: Sie hat sich typisch hündische Verhaltensweise wie Schwanzwedeln abgeschaut. Zwar hat sich die Füchsin auch mit Hunden angefreundet, ihr absoluter Liebling ist allerdings der Sicherheitschef des Tierheims, Geoff, mit dem sie auf dem Video zu sehen ist. Die Aufnahmen stammen aus dem Jahr 2013, das genaue Schicksal von Dawn ist nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).