Adieu!

Instagram Barbie kündigt ihren Job

Instagram ist eine Internet-Foto-Plattform der im wahrsten Sinn keine Grenzen gesetzt sind. Da tummelt sich unter all den Selbstdarstellern auch schon einmal eine Hipster Barbie herum, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, das ganze Selfie- und Lifestyle-System in Frage zu stellen. Jetzt ist damit aber Schluss.

Hinter dem ideenrreichen Instagram-Auftritt der sogenannten Sociality Barbie steckt Darby Cisneros aus den USA. Ihre ursprüngliche Intention war es, sich über Internet-Trends lustig zu machen, die Absurdität hinter dem System und der perfekten Selbstinszenierung in diversen sozialen Netzwerken zu veranschaulichen. Das tat sie, indem sie ihre Hipster Barbie in verschiedenen Lebenslagen gekonnt in Szene setzte. Nach 22 Wochen, 137 Bildern und beachtlichen 1,3 Millionen angesammelten Followern legt die Fotografin ihr Barbie-Projekt nun auf Eis.

Sie bedankt sich in ihrem Abschiedspost bei den treuen Anhängern und betont zum Schluss, dass sie nicht plant, den Account zu verkaufen. Auch im Vorfeld hat sie sich, trotz mehrer Anfragen, nie für bezahlte Produktplatzierungen interessiert.

"SB's work here is done" schreibt Darby noch und merkt an, dass sie den Account für alle Fans noch eine Weile online lässt und sich über Nachrichten und Kommentare an socalitybarbie@gmail.com sehr freut. Wir hoffen, dass es in der Zukunft ein Wiedersehen gibt!

Was sagst du zu dieser Entscheidung? Was hälst du generell von dieser Instagram-Idee? Und hättest du Socality Barbie gerne weiter im Netz?  Postet es in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #Socality Barbie und #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

rza

Das könnte euch auch interessieren:

Top-Model rechnet beinhart mit Instagram ab

Instagram macht fett

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr