Mi, 23. Mai 2018

150 Jobs weg

05.11.2015 22:51

Regionalfluglinie InterSky stellt Flugbetrieb ein

Die angeschlagene Vorarlberger Regionalfluglinie InterSky hat am Donnerstagabend ihren Flugbetrieb eingestellt. Geschäftsführerin Renate Moser bestätigte entsprechende Medienberichte. Wie "Austrian Aviation Net" und "Austrian Wings" übereinstimmend berichteten, sind die Flieger nach Maastricht überstellt worden.

Am frühen Abend sei man noch hoffnungsfroh gewesen, dann hätte sich aber auch die letzte Chance zerschlagen, so Moser. Wie es nun weiter geht, ist zur Stunde noch offen. Moser kündigte bis spätestens kommenden Montag Klarheit an.

Die Flugzeuge seien auf Wunsch des Leasinggebers in die Niederlande geflogen worden. Von dem Grounding sind rund 150 Mitarbeiter betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden