Do, 23. November 2017

Historisch!

04.11.2015 23:41

Hypo NÖ kassiert erste Liga-Pleite seit 1993

Österreichs Serienmeister- und Cupsieger Hypo Niederösterreich hat am Mittwoch in seinem siebenten Saisonspiel in der Frauenliga WHA eine historische Niederlage kassiert. Beim 24:26 (13:14) in Korneuburg ging der Champions-League-Teilnehmer zum ersten Mal seit 22. März 1993 bzw. nach 384 Meisterschaftssiegen als Verlierer vom Parkett. Auch im nationalen Cup hatte Hypo seither nicht verloren.

Die Korneuburger sind der erste Verfolger des Serienmeisters in der noch jungen Meisterschaft und nahmen das Match auch gleich in die Hand. Nach einem 4:0 (6.) kamen die Gäste erst in der 26. Minute bis auf ein Tor heran, mit diesem Rückstand gingen sie auch in die Pause. Unmittelbar danach fiel zwar der einzige Ausgleich, danach war Korneuburg aber ständig in Front. Beim 26:22 (57.) war die Sensation schon greifbar, der Hypo-Endspurt kam zu spät.

"Dieser Sieg fühlt sich historisch an. Er ist in erster Linie unserer Torfrau Alvera Lamprecht zu verdanken", freute sich Korneuburgs Sektionsleiterin Silvia Grill, einst selbst bei Admira Landhaus, dem Hypo-Vorgänger als Serienmeister (1972 - 1976) aktiv. "Ich hoffe, dass wir sehr viel bewegen und ich hoffe, dass wir ein bisschen wachgerüttelt haben. Das soll auch ein Signal sein, dass es uns alle nachmachen sollen."

Hypo NÖ hat mit fünf verworfenen Siebenmetern zur Niederlage kräftig beigetragen. Trainerin des mit dem Meisterschaftsfavoriten nach sieben Runden nun punktgleichen Tabellenzweiten ist übrigens mit Jasna Kolar eine ehemalige Hypo-NÖ-Stütze und Rekordtorschützin im ÖHB-Nationalteam. Sie wurde 1990 sogar zur Welthandballerin gewählt. Gegen Korneuburg fehlte mit Alzbeta Tothova nur eine Leistungsträgerin.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden