Di, 21. November 2017

Folgt McDonald nach

04.11.2015 12:50

Ulrike Rabmer-Koller wird Hauptverbandschefin

Ulrike Rabmer-Koller wird die Nachfolgerin von Peter McDonald als Hauptverbandschefin. Der Wirtschaftsbund hatte die oberösterreichische Unternehmerin und Vizepräsidentin dafür nominiert. Die 49-Jährige war zwischen 2003 und 2015 Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich bevor sie in diesem Jahr als Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich nach Wien wechselte.

Die zweifache Mutter folgt nun dem als Generalsekretär in die ÖVP-Zentrale gewechselten McDonald nach. Das Präsidium des Wirtschaftsbundes hat sie am Mittwoch einstimmig für das frei gewordene Mandat im Verbandsvorstand nominiert, hieß es in einer Stellungnahme.

Die geborene Linzerin führt das im Bau- und Umwelttechnologiebereich tätige Familienunternehmen Rabmer mit Hauptsitz in Linz in zweiter Generation. Sie war lange in der Wirtschaftskammer Oberösterreich tätig und wechselte 2015 in die Bundeskammer nach Wien. Zuletzt wurde die studierte Betriebswirtin in den Medien als potenzielle Nachfolgerin von Präsident Christoph Leitl gehandelt.

"Unternehmerin mit Handschlagqualität"
Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner bezeichnete Rabmer-Koller als eine der "hochrangigsten Vertreterinnen" der Wirtschaftskammer. "Ulrike Rabmer-Koller bringt über ein Jahrzehnt Erfahrung an der Spitze von Interessensvertretungen für ihre neue Aufgabe mit. Ich kenne sie als engagierte, fachlich versierte und entschlossene Unternehmerin mit Handschlagqualität und einem beeindruckenden nationalen und internationalen Netzwerk, was auch für die Sozialversicherung immer mehr an Bedeutung gewinnt", sagte Haubner.

Die offizielle Wahl Rabmer-Kollers zur Chefin des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger erfolgt laut Wirtschaftsbund am 15. Dezember. Bis dahin wird der Hauptverband von den beiden Stellvertretern Bernhard Achitz und Martin Schaffenrath geführt.

Aus dem Archiv: McDonald offiziell neuer ÖVP-Generalsekretär

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden