Fr, 25. Mai 2018

Nigerianische Ärztin

03.11.2015 21:24

Ebola-Überlebende brachte gesundes Kind zur Welt

Eine nigerianische Ärztin und Überlebende der Ebola-Epidemie hat in den USA ein gesundes Kind zur Welt gebracht. Ada Igonoh habe in einem Krankenhaus im Bundesstaat Kalifornien ein Mädchen geboren, teilte die Arbeitgeberin der Ärztin, die First-Consultants-Klinik in der nigerianischen Hauptstadt Lagos, am Dienstag mit. Das Neugeborene wiege 4,11 Kilogramm und sei nach der Geburt für ebolafrei erklärt worden.

In der First-Consultants-Klinik in Lagos hatte Igonoh bei der Behandlung des ersten Ebola-Falls auf nigerianischem Boden geholfen - der Patient verstarb jedoch nach wenigen Tagen. Eine Woche später erkrankte auch Igonoh. Microsoft-Gründer und Philanthrop Bill Gates hatte die Geschichte der Frau in seinem Blog veröffentlicht.

Der Klinik in Lagos zufolge wurde Igonoh während der Schwangerschaft medizinisch streng überwacht. Die Geburt des gesunden Kindes in den USA bezeichnete das Krankenhaus als "neues Recht auf Leben". Die Geburt stehe für die "Erinnerung an gefallene Kollegen und Überlebende von Ebola".

Die Weltgesundheitsorganisation hatte Nigeria im Oktober 2014 für ebolafrei erklärt. Von 19 bestätigten Fällen starben sieben. In ganz Westafrika starben seit Ende 2013 mehr als 11.000 Menschen an der Krankheit. Es war der tödlichste Ausbruch, seit das Virus 1976 entdeckt worden war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden