Sa, 16. Dezember 2017

Studie zeigt:

02.11.2015 09:57

So oft greifen wir jeden Tag zum Smartphone

Wann haben Sie es eigentlich das letzte Mal getan, und zwar ganz bewusst? Aufs Smartphone geschaut, meinen wir. Laut einer aktuellen Studie zufolge nutzen wir die mobilen Alleskönner mittlerweile nämlich durchschnittlich fünf Stunden pro Tag - und damit deutlich länger als uns eigentlich bewusst ist.

Wie Psychologen der Nottingham Trent University im Wissenschaftsmagazin "Plos One" berichten, sind schnelle Smartphone-Interaktionen ("rapid mobile phone interactions") längst Alltag für uns. Bis zu 85 Mal pro Tag, also alle zehn Minuten, checken wir "mal eben schnell" Facebook und Co., whatsappen mit Freunden oder fragen etwa nach der neuesten Wetterprognose, wie die Forscher mithilfe einer App, die die Gewohnheiten Smartphone-Nutzern im Alter von 18 bis 33 Jahren analysierte, herausfanden.

In der Hälfte der Fälle dauert dies typischerweise nicht länger als 30 Sekunden, weshalb wir wohl auch kaum noch wahrnehmen dürften, wie oft wir eigentlich inzwischen tatsächlich aufs Smartphone schauen. Denn auch das zeigt die Studie: Die tatsächliche Nutzung ist doppelt so hoch als von uns angenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden