So, 27. Mai 2018

Unterländer (71)

02.11.2015 09:30

Beim Preiselbeersuchen in den Tod gestürzt

Zum Preiselbeer-Suchen auf dem Schwarzkogel in Kirchberg verabredeten sich am Samstag zwei Tiroler (71, 79). Herrlichstes Bergwetter begleitete sie. Doch die Tour endete tödlich: Der 71-jährige stürzte über steiles, grasbewachsenes Gelände ab. Rettungskräfte fanden ihn bei Dunkelheit.

Bis in eine Seehöhe von rund 1800 Meter stiegen die beiden Männer auf der Suche nach den roten Beeren hinauf. Im Laufe des Vormittags trennten sich die Wege der beiden und jeder suchte für sich selbstständig weiter.

Etwa gegen 15 Uhr fand der 79-Jährige den herrenlosen Rucksack seines Begleiters. Er suchte sofort den Nahbereich ab, weil er aber niemanden finden konnte, setzte er einen Notruf ab.

Vermisster in einem Bachbett entdeckt

Sofort wurde eine Suche eingeleitet, an der sich die Bergrettung Kirchberg, die Freiwillige Feuerwehr Aschau und Kirchberg sowie die Alpinpolizei beteiligten. Erst in den Abendstunden, als es bereits dunkel war, konnten die Einsatzkräfte den Vermissten im unwegsamen Gelände lokalisieren. Er lag in einem Bachbett auf rund 1800 Meter Seehöhe. Er dürfte über einen etwa 40 Grad steilen, grasbewachsenen Abhang gestürzt sein. Der Mann - es handelt sich um einen Braumeister aus Brixen im Thale - war bei Eintreffen der Rettungskräfte bereits tot und wurde terrestrisch geborgen.

Zur Klärung der genauen Todesursache wurde eine Obduktion gerichtlich angeordnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden