Fr, 24. November 2017

FPS Liste Schnell

31.10.2015 20:20

„Blaugelb“ feierte Neugründung

Sie wählten dafür einen symbolischen Ort, den Schörhof Saalfelden, dort wo HC Strache Anfang Juni plötzlich auftrat und Karl Schnell aus der FPÖ warf: Am Samstag feierte die "FPS Liste Schnell" ihre Neugründung. Die neue Parteispitze wurde offiziell gewählt. Schnell: "Die Stimmung ist unglaublich positiv."

Minutenlanger Applaus für Karl Schnell! Große Einigkeit bei Themen, die Salzburg beschäftigen, wie Gesundheitspolitik oder Füchtlingsstrom. "Helfen ja, aber vor Ort", so Schnell über den klaren Kurs. Rund 150 Delegierte feierten die neue Partei. Die jüngste: Evelyn Wassermann aus Leogang, erst 17 Jahre.

Neben dem Landesparteichef wurden mit Lukas Essl, Rupert Doppler und Markus Steiner drei Stellvertreter gewählt. Weiters im Vorstand: Die Bezirksobleute Daniel Sitter, aufstrebender Parteichef in der Stadt, Ernst Rothenwänder (Lungau) und Gerhard Schmid (Flachgau) sowie Roman Hotter aus dem Oberpinzgau, Elvira Herzgsell, Bundesrat Dietmar Schmittner und Fritz Wiedermann. Alle Entscheidungen fielen einstimmig aus. Auch wer Ehrenobfrau wird, lag auf der Hand: Rosemarie Blattl wurde mit überwältigendem Rückhalt bestimmt.

"Zweitstärkste Partei werden"
"Sie hat jahrzehntelange großartige Arbeit geleistet", so Schnell. Und er betont, dass Blattl durch den Partei-Bruch auch um ihre Wahl zur zweiten Landtags-Präsidentin gebracht wurde. "Sie hat sich ein anderes Ausscheiden verdient. Das war für mich mit ein Grund, dass ich weitermache", meinte Schnell. Und welche Parteifarbe hat sich die neue Liste eigentlich reserviert? Blau mit gelbem ,S’ für Salzburg im Logo", also blaugelb. Parteichef Schnell über die Ziele: "Zweistärkste Partei werden, das können wir schaffen!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden