Mi, 18. Oktober 2017

"Hello"

29.10.2015 13:41

YouTube-Klickrekord: Adele schlägt „Star Wars“

Mit ihrer neuen Single "Hello" hat die britische Sängerin Adele auf YouTube das beste Videodebüt des Jahres hingelegt. Der sechsminütige Clip, der am vergangenen Freitag ins Netz gestellt wurde, sei in den ersten 48 Stunden 50 Millionen Mal angeklickt worden, hieß es in einem offiziellen Blogeintrag der Video-Plattform.

Damit wurde die Ballade im Schnitt mehr als eine Million Mal pro Stunde aufgerufen. "Es ist das beste Debüt aller Videos auf YouTube 2015", hieß es. Bisheriger Spitzenreiter war der Trailer zu "Star Wars VII - Das Erwachen der Macht".

Auch bei der Musikerkennungs-App Shazam brach die 27-jährige Sängerin einen Rekord. Innerhalb der ersten 24 Stunden sei "Hello" pro Sekunde von mehr als zwei Nutzern gesucht worden. "Niemals wurde eine Single am ersten Tag so oft 'shazamed'", sagte ein Sprecher am Mittwoch dem britischen Sender BBC.

"Hello" hatte vier Jahre nach Adeles letztem Album am 23. Oktober Premiere im Radio und Internet gefeiert. Es ist die erste Single aus ihrem dritten Album "25", das am 20. November erscheint. Auch die neue Platte der Oscar-Gewinnerin ("Skyfall") ist nach ihrem Alter zu dem Zeitpunkt benannt, als sie die Titel komponiert hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).