Di, 17. Oktober 2017

Droid Turbo 2

28.10.2015 11:50

Motorola kündigt erstes bruchfestes Smartphone an

Motorola hat in den USA das laut eigenen Angaben erste Smartphone mit bruchfestem Display vorgestellt. Das Display im Droid Turbo 2 wird von einer fünflagigen Schutztechnologie namens "Shattershield" geschützt und soll so robust sein, dass der Hersteller eine vierjährige Glasbruch-Garantie einräumt. Vorerst wird es nur in den USA verkauft.

Displaybruch ist die wohl häufigste Smartphone-Todesursache auf der Welt, ein wirklich effektives Mittel dagegen hat aber bislang noch kein Handyhersteller gefunden. Die Lenovo-Tochter Motorola will nun als erstes Unternehmen tatsächlich so etwas wie ein bruchsicheres Display erschaffen haben.

Durch ein fünfstufiges Schutzkonzept - mehr dazu im Video - soll das Display normale Stürze unbeschadet überstehen. Das ist für den Hersteller so sicher, dass er einem "WinFuture"-Bericht zufolge bei normaler Nutzung vier Jahre Garantie auf das Display einräumt. Mutwillige Zerstörungsversuche lassen die Garantie freilich auch beim bruchsicheren Droid Turbo 2 erlöschen.

Oberklasse-Hardware und dicker Akku
Auch die restlichen Hardware-Eigenschaften des Droid Turbo 2 lesen sich interessant: Das Gerät, das zunächst exklusiv beim US-Mobilfunker Verizon verkauft wird, verfügt über ein 5,4 Zoll großes flexibles AMOLED-Display mit 2560 mal 1440 Pixeln Auflösung. Als CPU kommt Qualcomms schneller Snapdragon-810-Achtkerner zum Einsatz, dem drei Gigabyte RAM zur Seite stehen.

Der Speicher ist je nach Modell 32 oder 64 Gigabyte groß und kann per microSD-Karte erweitert werden. Zwei Kameras mit 21 (Hauptkamera) und fünf (Front) Megapixeln Auflösung sind ebenso an Bord wie LTE, Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.1, NFC und ein dicker 3760-Milliamperestunden-Akku.

In den USA wird das Gerät für 624 US-Dollar exklusiv über den Mobilfunker Verizon verkauft. Ob und wann es auch nach Europa kommt, ist unklar. Es ist aber durchaus denkbar, dass Motorola seine neue Displayschutz-Technologie auch in anderen Smartphones einsetzen wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden