Mo, 20. November 2017

Titelverteidiger out

28.10.2015 07:41

Marko Arnautovic wirft Chelsea aus dem Liga-Cup

Chelsea hat im englischen Liga-Cup den nächsten Rückschlag einstecken müssen. Der Titelverteidiger unter Star-Trainer Jose Mourinho musste sich am Dienstag im Achtelfinale bei Stoke City im Elfmeterschießen mit 4:5 geschlagen geben. Nach 120 Minuten war es 1:1 gestanden. Marko Arnautovic spielte bei den Siegern durch und verwertete Stokes letzten Elfer, ehe Eden Hazard am Keeper scheiterte.

Eine herbe Enttäuschung erlebte auch Arsenals Coach Arsene Wenger. Seine "Gunners" unterlagen bei Zweitligist Sheffield Wednesday mit 0:3. Leicester City musste sich ohne den geschonten Christian Fuchs bei Hull City ebenfalls mit 4:5 i.E. geschlagen geben. Auch Everton setzte sich gegen Norwich erst im Penaltyschießen mit 4:3 durch.

Nächster Rückschlag für Mourinho
Stoke lag vor Heimpublikum nach einem Treffer von Jon Walters (52.) bis kurz vor Ende der regulären Spielzeit voran, ehe Loic Remy (91.) der Ausgleich für die "Blues" gelang. Nach Gelb-Rot für Phil Bardsley musste Stoke die Verlängerung dann nur zu zehnt bestreiten. In der Entscheidung trat Arnautovic zum fünften Elfer seines Teams an und verwertete sicher, ehe Hazard vergab. Für Mourinho wird die Luft vor dem Premier-League-Duell gegen Liverpool am Samstag immer dünner. Sollte der Starcoach auch gegen Jürgen Klopps FC Liverpool am Samstag in der Premier League verlieren, muss Mourinho wohl gehen.

Sein Nachfolger steht laut englischen Medienberichten schon parat: Carlo Ancelotti ist als heißer Anwärter bei Chelsea im Gespräch. Für Mourinho könnte sich die Geschichte damit wiederholen. Ancelotti war Mourinho schon 2013 bei Real Madrid nachgefolgt. Der Italiener war zuletzt auch als Coach bei Liverpool im Gespräch gewesen, ehe Klopp die "Reds" übernahm.

Nach der Pleite holte Mourinho wieder zu einem Rundumschlag aus. Dieses Mal waren jedoch nicht die Referees die Schuldigen, sondern die Presse und Ex-Profis. "Meine Spieler stehen Leuten gegenüber, die über sie reden und schreiben und sie am Ende als 'dumm' bezeichnen", schimpfte Mourinho. "Glaubt ihr, dass die Spieler nicht alles dafür gegeben haben, das Spiel zu gewinnen. Das ist wirklich traurig", sagte der Portugiese - und betonte: "Wir haben sehr gut gespielt."

Stoke-Trainer schwärmt von "unglaublichem Abend"
Chelsea verbuchte 24 Schüsse Richtung Tor, hatte deutlich mehr Ballbesitz und das Momentum nach dem späten Ausgleich von Loic Remy (91.) zum 1:1 nach regulärer Spielzeit auch auf seiner Seite. Die nach dem Ausschluss von Phil Bardsley in der Nachspielzeit auf zehn Mann reduzierten Hausherren retteten sich aber in die Elfer-Entscheidung. Stoke-Trainer Mark Hughes schwärmte nach dem Aufstieg von einem "unglaublichen Abend" für Klub und Fans.

Mourinho philosophierte indes über die schönen Dinge im Leben. Das Wörtchen Krise, es blieb unausgesprochen. "Meine generelle Situation ist fantastisch", sagte der 52-Jährige. "Ich habe einen freien Tag am Mittwoch, eine fantastische Familie. Ich kann jede Nacht gut schlafen. Und Donnerstag ist wieder so ein Tag wie in den vergangenen 15 Jahren meines Lebens."

Arsenal verliert bei Zweitligist Sheffield Wednesday
In Sheffield jubelten Ross Wallace und Lucas Joao für Wednesday bereits vor der Pause, eine verjüngte Arsenal-Elf verlor in den ersten 20 Minuten mit Alex Oxlade-Chamberlain und Theo Walcott noch dazu zwei Offensivkräfte aufgrund von Verletzungen. Sam Hutchinson traf für die Hausherren dann sechs Minuten nach Wiederanpfiff zur Vorentscheidung, im Finish kam bei den Siegern noch Ex-Rapid-Angreifer Atdhe Nuhiu ins Spiel.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden