Sa, 16. Dezember 2017

"Nicht schwanger"

28.10.2015 07:17

Hochzeit und dann ein Baby für die Netrebko

Am Wochenende Staatsoper, am Dienstag Rom und wieder retour. Spätestens zu Halloween will Star-Sopranistin Anna Netrebko (44) dann ein paar Stunden in ihrer Wahlheimat Österreich verbringen. Das freilich am liebsten mit ihrem Sohn Tiago und ihrem Verlobten, dem Tenor Yusif Eyvazov (38).

Dass sie der Mann fröhlich und glücklich macht, war der Diva mit dem österreichischen Reisepass auch zuletzt bei der "Eugen Onegin"-Aufführung im ersten Haus am Ring deutlich anzusehen. "Aber schwanger ist sie nicht", will ein Intimus des Paares wissen. Zwar sei der Kinderwunsch der beiden Opernsänger offensichtlich da, aber noch klappere der Storch bei ihnen nicht.

Abzuwarten, wann es also eine frohe Botschaft aus dem Hause Netrebko gibt. Vielleicht ja schon im neuen Jahr. Kurz davor jedenfalls wird wieder einer dieser zahlreichen Glücksmomente, die Donna Anna mit Yusif hat, auf sie zukommen. Denn am 29. Dezember schließen sie den Bund der Ehe. Die "vorläufige" Krönung ihres Glücks.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden