Di, 21. November 2017

DFB-Pokal

27.10.2015 22:39

Bayern spaziert ins Achtelfinale - Okotie trifft

Bayern München hat seinen Siegeszug auf nationaler Ebene am Dienstag fortgesetzt. Der deutsche Meister ließ Titelverteidiger VfL Wolfsburg im DFB-Cup keine Chance. Die Münchner setzten sich in Wolfsburg nach überragender erster Hälfte verdient mit 3:1 (3:0) durch. ÖFB-Star David Alaba leistete zu zwei Toren von Thomas Müller die Vorarbeit (20., 34.).

Alaba rückte durch das Comeback von Javi Martinez in der Startformation vom Abwehrzentrum auf seine bei den Bayern angestammte Position als Linksverteidiger und vermochte dort zu überzeugen. Zuerst verwertete Müller einen minimal abgefälschten Querpass des Wieners, dann eine Flanke aus vollem Lauf. Neuzugang Douglas Costa hatte die Bayern mit einem sehenswerten Distanzschuss auf die Siegerstraße gebracht (15.).

Wolfsburg, in der Liga in München bereits mit 1:5 unter die Räder gekommen, tauchte erst in der zweiten Hälfte das eine oder andere Mal gefährlich vor dem Bayern-Tor auf. Weltmeister Andre Schürrle gelang im Finish aber nur noch der Ehrentreffer (90.). Der zwölfte Sieg der Bayern im zwölften Saisonpflichtspiel auf nationaler Ebene stand nie zur Diskussion.

Blamage für Leipzig
Eine Blamage setzte es für RB Leipzig. Der Red-Bull-Klub unterlag beim Viertligisten SpVgg Unterhaching völlig verdient mit 0:3 (0:2). Leipzig-Trainer Ralf Rangnick hatte seine Mannschaft durcheinandergewürfelt. Georg Teigl und Stefan Ilsanker spielten durch, Marcel Sabitzer wurde in der Pause eingewechselt. Eine Wende konnte der ÖFB-Teamstürmer dem Spiel aber nicht mehr geben.

Unterhaching hatte in der ersten Runde mit dem von Ralph Hasenhüttl betreuten FC Ingolstadt bereits einen Bundesligisten ausgeschaltet. Nur noch 11 von 18 Klubs aus der höchsten Spielklasse sind im Cup vertreten. In einem direkten Duell behielt Aufsteiger SV Darmstadt ohne den verletzten György Garics gegen Hannover 96 mit 2:1 die Oberhand.

Okotie lässt 1860 jubeln
ÖFB-Teamstürmer Rubin Okotie hat 1860 München ins Cup-Achtelfinale geköpfelt. Der eingewechselte 28-Jährige erzielte beim Überraschungssieg des kriselnden Zweitligisten beim Bundesligisten FSV Mainz 05 das entscheidende 2:1 (77.). Mit der Einwechslung von Okotie für Landsmann Michael Liendl beim Stand von 0:1 kam der Umschwung (70.). Sein ÖFB-Teamkollege Julian Baumgartlinger spielte bei einer schwachen Vorstellung der Mainzer als Kapitän durch.

Nürnberg mit Kantersieg
Starke Leistungen brachten Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf beim 5:1-Kantersieg des 1. FC Nürnberg im Zweitliga-Duell mit Fortuna Düsseldorf. Burgstaller stellte mit seinem siebten Pflichtspieltor auf 1:0 (10.), leistete danach noch zwei Assists (43., 69.). Auch U21-Teamspieler Schöpf bereitete zwei Treffer vor (17., 41.). Nürnbergs dritter Österreicher, Georg Margreitter, spielte in der Innenverteidigung durch.

Mit Eintracht Frankfurt verabschiedete sich ein Bundesligist gegen den Drittligisten Erzgebirge Aue (0:1) aus dem Bewerb. Ex-Austria-Goalie Heinz Lindner, in der ersten Cuprunde noch im Einsatz, saß bei der Eintracht wie in der Liga auf der Ersatzbank.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden