So, 22. Oktober 2017

US-Studien zeigen:

27.10.2015 10:29

Handy am Steuer: Ablenkung auch bei Nicht-Nutzung

Dass sich Handynutzung und Autofahren nicht miteinander vertragen, ist hinlänglich bekannt. Neu ist allerdings, wie Studien aus den USA jetzt belegen, dass uns das Mobiltelefon selbst dann vom Fahren ablenkt, wenn wir es gar nicht (mehr) benutzen.

In zwei Studien mit über 300 Teilnehmern fanden Forscher der Universität von Utah heraus, dass das Schreiben einer SMS oder Erteilen von Sprachbefehlen zur Steuerung des integrierten Unterhaltungssystems an einer roten Ampel den Fahrer nachträglich ablenkt - und zwar zwischen 15 und - im schlimmsten Fall - 27 Sekunden, nachdem die Handlung bereits beendet wurde.

Die Dauer der Ablenkung ist demnach abhängig von der Zugänglichkeit bzw. Benutzerfreundlichkeit von Smartphone oder On-Board-System. Keine guten Noten stellen die Forscher in diesem Zusammenhang den populären Sprachassistenten von Apple, Google und Microsoft aus: Siri, Google Now und Cortana seien für Fahrer im höchsten Maße ablenkend - selbst bei Nutzung während einer roten Ampelphase.

Nur weil etwas im Auto sei, bedeute dies nicht, dass seine Nutzung deshalb sicher wäre, erläutert Studienautor David Strayer und nennt zwei Gründe für die "nachwirkende" Ablenkung: Frustration aufgrund schlechter Bedienbarkeit der Geräte/Systeme auf der einen Seite und mangelnde Multitasking-Fähigkeiten auf der anderen Seite. Der einfache Tipp des Experten: Autofahrer sollten sich überlegen, wie wichtig etwa eine SMS oder ein Anruf wirklich sei. Wenn es warten könne, sollte es auch warten, so Strayer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).