Mi, 22. November 2017

Nach Regierungspoker

23.10.2015 10:13

OÖ: Doris Hummer dockt beim Wirtschaftsbund an

Die ehemalige oberösterreichische VP-Landesrätin Doris Hummer, für die sich in der neuen schwarz-blauen Landesregierung kein Platz mehr fand, wird Landeschefin des Wirtschaftsbundes. Damit übernimmt sie die bisherige Position von Christoph Leitl, der Hummer das Amt zur Verfügung stellt. In der Folge soll sie Rudolf Trauner im Chefsessel der Wirtschaftskammer beerben. Den ihr angebotenen Posten als ÖVP-Klubobfrau nimmt Hummer nicht an, sie bleibt aber Landtagsabgeordnete.

Am Donnerstag wurde Hummer in der Wirtschaftsbund-Landesleitungssitzung einstimmig für die Nachfolge von Trauner bestimmt, wie am Freitag bei einer Pressekonferenz mit Leitl, Trauner und Hummer bekannt gegeben wurde.

Sie soll während der laufenden Periode die Präsidentschaft von Trauner übernehmen und 2020 als Kandidatin des Wirtschaftsbundes bei der Kammerwahl kandidieren. Den Zeitpunkt der Übergabe legt Trauner fest, "ich werde aber nicht bis zum letzten Tag meine Funktion ausüben", sagte er. Hummers abgelehnten Posten der VP-Klubchefin übernimmt die 33-jährige Helena Kirchmayr, aktuell Chefin der Jungen ÖVP.

Lesen Sie auch:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden