So, 22. Oktober 2017

Viele Strafzettel

23.10.2015 09:28

Quad-Fahrer als Opfer „unwissender“ Parksheriffs

Alfred und Doris T. haben in Wien ein Quad mit Parkpickerl. Dennoch bangt das Paar aus dem 7. Bezirk jeden Tag, nicht schon wieder wegen angeblichen Falschparkens abgestraft zu werden. "Egal, wie ich mein Gefährt hinstelle, platzsparend wie ein Motorrad oder so wie ein Auto, ich bekomme einen Zettel", sagt der Betroffene.

Vor allem wenn wieder einmal ein neuer Parksheriff durch die Neubauer Kandlgasse schlendert, stockt Alfred T. der Atem. "Ich habe die Beamten gefragt, wie ich den Quad richtig hinstellen soll. Die haben oft selbst keine Antwort. Andere übersehen wieder, dass ein Parkpickerl aufgeklebt ist."

Strafverfügung eindeutig falsch
Dabei sei das Gesetz völlig eindeutig, erklärt ÖAMTC-Chefjurist Martin Hoffer: "Quads sind mehrspurige Kraftfahrzeuge und daher parallel zum Fahrbahnrand - eben wie ein Auto - abzustellen. Außer es ist an der betreffenden Stelle etwas anderes verordnet." Die bisher letzte Strafverfügung über 68 Euro, die Alfred und Doris T. Mitte Oktober ins Haus flatterte, ist demnach eindeutig falsch. Hier wird das zu großzügige "Abstellen eines einspurigen Fahrzeuges" als Begründung für das Bußgeld angeführt.

Hoffer rät, solche Bescheide sofort zu beeinspruchen. "Das mache ich ja auch, und es wird mir dann in der Regel die Strafe erlassen", sagt der Quad-Fahrer. "Aber wie komme ich dazu, immer so viel Zeit und Mühe aufzuwenden?"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).