Di, 17. Oktober 2017

College-Basketball

21.10.2015 14:52

Sex-Eklat! Coach bezahlt Stripperinnen für Spieler

Der US-College-Basketball, in den USA nahezu so beliebt wie die NBA, sorgt derzeit für Schlagzeilen! Der ehemalige Co-Trainer der Louisville Cardinals Andre McGee versorgte seine Spieler jahrelang mit Tänzerinnen. Laut ESPN hätten die Damen für Geld gestrippt und auch für sexuelle Dienste zur Verfügung gestanden.

Der Assistenztrainer habe zwischen 2010 und 2014 rund 10.000 Dollar bezahlt, um Stripperinnen auf das Unigelände zu bringen. Im Jahr 2013 wurden die Cardinals College-Champion. Ein Anwärter für das Team der Cardinals, der sich schließlich für eine andere Mannschaft entschied, schilderte seine Erfahrungen: "Ich wusste, dass das keine College-Girls waren. Es war verrückt. Ich fühlte mich, als wäre ich in einem Stripclub."

"Keiner wusste davon"
Headcoach Rick Pitino, der die Cardinals seit 2001 betreut und einen Vertrag bis 2026 besitzt, soll nichts davon mitbekommen haben: "Wenn jemand so etwas getan hätte, wäre es sofort gestoppt worden. Nicht eine Person wusste irgendetwas davon." Der mit geschätzten 4,5 Millionen Dollar pro Jahr entlöhnte Hall-of-Famer ergänzte: "Es gibt nur eine Person, die Antworten auf alle Fragen hat. Wenn Andre etwas Falsches getan hat, muss er damit herausrücken und dafür geradestehen."

McGee hatte bis 2009 selbst für Louisville gespielt (Bild oben), danach war er Pitinos Assistent. Seit dem vergangenen Jahr ist er Co-Trainer der Universität Missouri-Kansas City.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden