Sa, 18. November 2017

So sexy wie nie!

21.10.2015 06:00

Kate Hudsons „durchgeknallte“ Fitnessroutine

Sie sieht besser aus denn je. Doch Kate Hudsons Fitnessprogramm ist alles andere als normal. Die 36-Jährige passt sich beim Work-out ihrer Alltagsroutine an, stundenlanges Training hält sie nämlich für einen absoluten Blödsinn, wie sie jetzt dem "Allure"-Magazin verrät.

"Es ist völliger Mist, zu glauben, dass man jeden Tag zwei Stunden im Fitnessstudio sein muss", so Kate Hudson im Interview mit dem Magazin. "Wenn du jeden Tag 20 Minuten auf irgendwelche Weise Übungen machst, egal wo du bist, kommt der Körper in Schuss."

Deshalb integriere sie ihr Fitness-Programm auch mal in ihren Alltag. "Sie müssten mal sehen, was ich alles mit meinem Sohn Bing im Kinderwagen mache." Sie mache Dehnübungen, sprinte die Hügel hinauf und stemmt den Kinderwagen wie eine Hantel: "Wer mich sieht, glaubt, ich bin völlig durchgeknallt."

Selbst ihr Hund wird manches Mal ins Training mit eingebaut, wie Hudson verrät: "Ich mache mit ihm Yoga und Pilates beim Gassi gehen. Man muss einfach das tun, was bei einem am besten funktioniert."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden